urbix und 3D Ausfallenden

An einigen modernen Rädern, insbesondere Rennräder, werden anstelle flacher Ausfallenden, aufwendig geformte Ausfallenden verbaut. Diese Ausfallenden werden häufig auch als 3D-Ausfallende bezeichnet.

Diese Räder sind meist für den Sporteinsatz ausgelegt und haben daher oftmals keine Gewindeösen zur Zubehörbefestigung. Wie aber lässt sich an solchen Rädern ein Gepäckträger oder ein Schutzblech befestigen, wenn man damit regelmäßig zur Arbeit fahren oder eine Tour ins grüne machen will?

Begonnen habe ich mit gewöhnlichen Adapterblechen und Distanzbuchsen aus Aluminium die zwischen Ausfallende und Adapterblech gelegt werden. In solchen Fällen reicht oft die Länge des Schnellspanners nicht mehr aus, sodass zusätzlich noch eine längere Schnellspannerachse gekauft werden muss. Irgendwann kam mir der Gedanke, dass ich den urbix-Gepäckträger auch von hinten an das Ausfallende heranführen könnte. Dadurch entstand ein Adapterblech das die Form eines Stiefel hat.

In den letzten Tagen hatte ich diesen Fall gleich zweimal hintereinander. In dem ersten Fall ging es um einen Giant Crosser, ohne irgendeine Befestigungsmöglichkeit. Mein Kunde beschrieb es schon am Telefon – “da ist nichts, woran man einen Gepäckträger befestigen kann.” Das ist natürlich ein Fall für urbix, denn mit Spezialfällen kenne ich mittlerweile ganz gut aus :-) . Es sollte ein beidseitiger urbix gt an dem Crosser befestigt werden.

giant_3d_ausfallende_web

Hier seht ihr ein Foto vom fertig geurbixten Crosser. Zum Einsatz kam ein oberer Doppelhalter, der ähnlich einem Brakebooster, auf den Cantilever Sockel geschraubt wird. Da die meisten Räder zusätzliche Bohrungen für Gepäckträger, Schutzblech und Co. haben, nutze ich diese Art der Befestigung nur in seltenen Fällen.

doppelter_canit_halter_web

An den Ausfallenden kamen hier die Spezial-Spezialadapterbleche zum Einsatz. Da die Schnellspannerachse in einem halb geschlossenen Zylinder sitzt, an dem die Kettenstreben/Sitzrohrstreben angeschweißt sind, können die üblichen Adapterbleche, die direkt von oben kommen, nicht verwendet werden.

ausfallende detail_web Auf dem Bild könnt ihr erkennen, dass das Adapterblech von hinten an das Ausfallende herangeführt und unter dem Schnellspanner geklemmt wird.

Kurz vor dem Crosser, hatte ich einen urbix für ein Müsing Rennrad gebaut und verschickt. Wenige Zeit später hatte Herr J. sich wieder bei mir gemeldet, da die Adapterbleche nicht passen würden. “Es ist aber nicht so schlimm, da er noch ein zweites Rad hat an dem der urbix gut passt.” Nach einer E-Mail mit einem Detailfoto vom Ausfallende war mir fast klar, dass hier das Spezialadapterblech helfen würde.

Erstmalig kam mir die Idee, den Halter zum selber ausschneiden per Mail zu verschicken. Alle Blechteile sind mit CAD konstruiert und werden mit Hilfe sogenannter DXF-Dateien aus einer Blechtafel mit einem Laser geschnitten. Die bereits vorhandenen Zeichnungen lassen sich hervorragend in das PDF-Format exportieren und anstelle eines Schneidlasers, kann man die “Bleche” nun mit einer Schere aus Papier schneiden. Den Scherenschnitt kurz an das Ausfallende halten und gucken, ob es passen könnte. Herr J. war so freundlich und hat bei diesem ersten Versuch mitgemacht. Kurz danach hat er mir grünes Licht für die Spezialadapter gegeben, woraufhin ich ihm die Bleche geschickt habe. Jetzt passt der urbix sogar an beide Räder!

müsing-3d-ausfallende_web

Hier ein Foto von dem Müsing Rennrad von Herrn J. mit einem einseitigen urbix gt.

Wer auch ein komplexes Ausfallende hat, kann hier die Datei zum Ausdrucken herunterladen – 3d Ausfallende Testset. Wichtig dabei ist, dass ihr auf A4 druckt und der Druckmaßstab 100% ist.

Weitere Informationen zu urbix gibt es auf www.urbix-berlin.de.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *